Standard

Bings Image Creator, der Dall-E 3 verfügbar macht, ist ein weiteres Beispiel dafür, was ich meine die letzten Monate über analysierte bezüglich der exklusiven Partnerschaft zwischen Microsoft und OpenAI und ihrer speziellen Auswirkungen. In meiner Analyse zu den strukturellen Grenzen von OpenAI (neunetz.com/2023/09/27/9-konkrete-grenzen-von-openai/) schrieb ich:

„Die strategische Partnerschaft zwischen OpenAI und Microsoft hat 2 Folgen, die erste Folge: Alles, was OpenAI baut, kann Microsoft für seine eigenen Produkte nutzen und in Azure als API anbieten. Die Kerntechnologie von OpenAI ist nicht exklusiv. Als Qualitätsführer ist das eine starke Zuliefererausgangslage. Aber es ist nicht Weltdominanz.“

Daraus folgt auch die zweite Folge der Partnerschaft:

AWS und co. sind motiviert, die vielversprechendsten Konkurrenten wie Anthropic zu finanzieren und hochzupäppeln. Es ist kein Wunder, dass sowohl Google als auch Amazon viel Geld in Anthropic stecken. Sie wollen Microsoft keinen exklusiven Vorteil im harten, lukrativen Cloud-Markt lassen.“

Den Image Creator findet Ihr hier: www.bing.com/create

Standard

Power and Weirdness: How to Use Bing AI – by Ethan Mollick:

„Don’t think of Bing as a search engine. It is only okay at search. But it is an amazing Analytic Engine. Indeed, Bing is at its most powerful, and most different from ChatGPT, when it is looking up data and connecting diverse sets of information together. It is often a startling good data analyst, marketer, and general business companion.“